Holzofen nachrüsten als Gebot der Stunde

Rüsten Sie jetzt Ihren Holzofen mit einem KaminFILTERKat nach


Einen älteren Holzofen nachzurüsten, ist ein Gebot der Stunde: Der schnell eingebaute KaminFILTERKat, der ab September lieferbar ist, sorgt nicht nur dafür, dass der Holzofen weniger Schadstoffe ausstößt. Er hilft auch, Geld zu sparen. Denn die Preise für die Brennstoffe Heizöl und Gas steigen seit Langem, und die Rohstoffknappheit im Zuge des Ukrainekriegs hat die Situation noch einmal verschärft. Den Kaminofen nachzurüsten heißt also, durch geringe Kosten sozialverträglich auf der sicheren Seite zu sein. Denn dann ist der Ofen auch nicht länger von der Stilllegung spätestens ab Ende 2024 bedroht.


Beim Nachrüsten des Holzofens wird ein Stück Kaminrohr ersetzt


Seinen älteren Holzofen nachzurüsten, ist kein großer Akt. Aus dem vorhandenen Kaminrohr wird lediglich ein ca. 250 Millimeter langes Teilstück herausgeschnitten. Danach wird das neue Rohr mit dem KaminFILTERKat und einer Revisionsklappe eingesetzt. Ein Anschluss an das Stromnetz wie bei aktiven Systemen ist nicht notwendig. Hat man den Kaminofen nachgerüstet, fallen mit dem KaminFILTERKAT also laufende Folgekosten für Strom weg. Auch die regelmäßige Reinigung durch einen Fachmann entfällt – sie kann selbst durchgeführt werden: Revisionsklappe auf, das Filterelement entnehmen und die Asche leicht abklopfen. Die Nachrüstung des KaminFILTERKats selbst sollte durch einen Fachmann wie etwa den Schornsteinfeger erfolgen.